Projekte

Steuerungssystem von Ventilatoren

Gegenstand durchgeführten Investition war die Installation eines übergeordneten Regelungssystems er Betriebsleistung von Ventilatoren. Bei dieser Modernisierung wurden Wechselrichter eingesetzt, die durch die Austrittstemperatur der Abluft gesteuert werden. Die modernisierten Objekte sind Handels- und Lagergebäude.

Ziel der Modernisierung war die Anpassung der Leistung des Lüftungssystems an den veränderlichen Bedarf. Deshalb wurde ein übergeordnetes Steuerungssystem vorgeschlagen, das durch eine Temperatursensoren-Einheit ergänzt wird. An zahlreichen Stellen wurde der Einsatz von Wechselrichtern empfohlen.

In den geprüften Objekten arbeitete ein Lüftungssystem im kontinuierlichen Modus mit maximaler Leistung und hatte einen hohen Verbrauch an elektrischer Energie. Die Ventilatoren, die mit maximaler Leistung arbeiteten, entzogen den Räumen Wärme, was zu einer Erhöhung des Energieverbrauchs zu Heizzwecken führte. Nach der Modernisierung ermöglicht der Einsatz von Temperaturfühlern und optischen Sensoren, die mit Wechselrichtern und einer Steuersoftware gekoppelt sind, eine Regelung der Antriebe der Ventilatoren entsprechend dem veränderlichen Bedarf. Durch die Implementierung des Systems konnten Einsparungen des Verbrauchs an elektrischer Energie und Wärme erzielt werden, die zur Erwärmung oder Kühlung der Zuluft erforderlich ist.

Den Modernisierungseffekt bilden Energieeinsparungen in Höhe von bis zu 1,49 GWh/Jahr, bei einer Investition mit einer Investitionsrückflussperiode von circa 1,5 Jahren.