ProjekteProjekte

Erhöhung der Temperatur zur Kühlung von Formen

Überall dort, wo Eiswasser genutzt wird, kann man seine Parameter überprüfen und versuchen, sie im Hinblick auf den im Unternehmen geführten Produktionsprozess zu optimieren. Häufig lassen sich interessante energetische Effekte erzielen.

Bei einem unserer Kunden (Kunstoffbranche) gelang es uns, die Temperatur von Eiswasser ohne negativen Einfluss auf den Verlauf des Produktionsprozesses zu erhöhen.

Durch die Erhöhung der Eiswassertemperatur um mehrere Grade konnte der Energieeffizienzindex (COP) um circa 6 Prozent erhöht werden. Die Erhöhung des Energieeffizienzindex wirkte sich eindeutig auf die Reduzierung des Verbrauchs an elektrischer Energie durch die von den oben stehenden Maßnahmen erfassten Anlagen aus.

Durch die Modernisierung konnten circa 185,000 MWh/Jahr eingespart werden.

Dipl.-Ing. Przemysław Kurylas
Geschäftsführer Bereich Projekte, DB Energy

Geschäftsführer Bereich Projekte, Studiengang an der Fakultät Elektrotechnik der Technischen Universität Wrocław, Schwerpunkt: Automatik und Robotik. Spezialist im Bereich Energieeffizienz in der Industrie. Er verfügt über umfangreiche, langjährige Erfahrung in Messungen und der Analyse der Betriebsparameter elektrischer Energieversorgungsnetze. Chef des Teams, das im Bereich der Erstellung und Weiterentwicklung des Netzbetriebsparameteranalysators (APPS) und des Diagnostiksystems mechanischer B

TätigkeitsbereichWir arbeiten mit Energie auf der ganzen Welt

Wir führen Energieeffizienzaudits in mittelständischen und großen Industrieunternehmen durch, wobei wir schlussendlich real Reduzierungen des Energieverbrauchs bei unseren Kunden erzielen. Bisher wurden auf Basis der Planungen unseres Teams Modernisierungen mit Gesamtkosten von über 750 Mio. EUR durchgeführt, was zu einer Reduzierung des Energieverbrauchs um mindestens 5,1 TWh beitrug und bisher jährliche Einsparungen von circa 220 Mio. EUR ermöglichte.

Wir arbeiten mit Energie auf der ganzen Welt

Referenzen der Kapitalgruppe