Blog

Warum elektrische Antriebe modernisieren?

Die meisten Pumpen und Ventilatoren in der Industrie erreichen ihre Nennleistung nicht. Inzwischen kann der durchschnittliche Wirkungsgrad eines neuen Ventilators oder einer Pumpe mit Antriebssystem bis zu 85 % betragen - vor 15 Jahren lag er noch bei 60 %.

elektrische

Ein optimaler Betrieb dieser Geräte ist für den Energieverbrauch in Produktionsbetrieben sehr wichtig, da elektrische Antriebe zu den energieintensivsten Anlagen gehören. Sie verbrauchen mehr als 70 % der Energie in Industrieanlagen.
 
Wer sollte in den Austausch von Laufwerken investieren?
 
Die Modernisierung von Antrieben kann Unternehmen in relativ kurzer Zeit erhebliche Einsparungen bringen. Im Rahmen unserer Dienstleistung diagnostizieren wir elektrische Maschinen, analysieren ihre Effizienz und schlagen auf Grundlage dieser Informationen konkrete Maßnahmen vor.
Zudem finanzieren, realisieren und überwachen die Modernisierung. Wir empfehlen solche Maßnahmen vor allem für Unternehmen, in denen Antriebe der Hauptverbraucher von elektrischer Energie sind und deren ordnungsgemäße Nutzung Einfluss auf technologische Prozesse hat.
 
Acht Vorteile der Antriebsmodernisierung
 
1.     An erster Stelle stehen die unmittelbaren Einsparungen durch den geringeren Energieverbrauch, der sich in niedrigeren Kosten niederschlägt.
2.     Geringere Kohlendioxidemissionen mit positiven Auswirkungen auf die Umwelt. Darüber hinaus schafft es ein Image als bewusstes Unternehmen, das sich um den Planeten kümmert.
3.     Diagnose und Analyse des Wirkungsgrads elektrischer Maschinen, was zu Einsparungen bei der Wartung, Instandhaltung und rechtzeitigen Vorbeugung gegen mögliche Ausfälle führt.
4.     Effiziente Steuerungssysteme: Optimierung der Drehzahl von Ventilatoren und Pumpen durch korrekte Bestimmung ihres tatsächlichen Arbeitsbedarfs.
5.     Schnelle Amortisierung der Investition - in der Regel nach etwa 1,5 Jahren.
6.     Schaffung eines Wettbewerbsvorteils in der Branche durch Einsparungen, zb. durch niedrigere Produktionskosten, die für andere Zwecke verwendet werden können. 
7.     Einsparungen von Co2 - Zertifikaten.
 
Wie funktioniert diese Investition mit DB Energy?
 
Zu Beginn wird das Einsparungspotenzial des Kunden ermittelt.  Wir stützen uns dabei auf die uns zur Verfügung gestellten Daten und unseren Messungen.  Später werden elektrische Maschinen - Motor, Getriebe und ausführende Maschinen diagnostiziert. Hierfür haben wir ein spezielles Werkzeug entwickelt - DiagSys, ein System zur Diagnose von Fehlern und des Betriebszustands von Elektromotoren. Wir sind in der Lage, die tatsächliche Effizienz von Pumpen und Lüftern vor Ort im Werk, nicht-invasiv zu messen und den genauen Arbeitspunkt des Systems aufzuzeigen.  Durchführung eines Energie-Effizienz-Audit. Nach dem Audit entwickeln wir ein Gesamtkonzept für die Modernisierung des Antriebssystems. 
Wir wählen immer die für den Kunden vorteilhafteste Lösung aus und berücksichtigen dabei die Wirtschaftlichkeit der einzelnen Maßnahmen im Betrieb. Sobald alles geplant ist, können wir mit der Finanzierung und Umsetzung der Investition beginnen und anschließend die Wirksamkeit der Modernisierung überwachen.
 
Bei DB Energy können wir Investitionen im Rahmen des ESCO-Modells (Modernisierungs – Contracting) durchführen, so dass keine finanzielle oder physische Umsetzung seitens des Kunden erforderlich sind. Diese Möglichkeiten werden in dem Artikel ausführlicher beschrieben
ESCO-Finanzierung - wie kann man die Energiekosten optimieren, ohne Investitionen in Energiesparprojekte zu tätigen? (willbeenergy.de)
 
Je nach den Bestimmungen des Vertrages kann die Investition außerbilanziell geführt werden, so dass die Finanzierung die Solvabilitätskoeffizienten des Kunden nicht beeinträchtigt.
 
Fallstudie: CO2-Reduzierung um 5.500 Tonnen und Einsparungen von 636.000 Euro in einem Jahr
 
Eines dieser Projekte wurde für unseren Kunden Ciech Soda Polska durchgeführt. Es handelte sich um den Austausch von Antrieben der Luftventilatoren der Kessel OP130. Wir haben die Mittelspannungsmotoren durch Niederspannungsmotoren mit geringerer Leistung ersetzt, die besser an die tatsächlichen Bedürfnisse der Heizkessel angepasst sind. Außerdem haben wir die SCADA-Overlays aktualisiert, fehlende mechanische Sensoren ergänzt und die Integration mit dem Kesselschutz verbessert. Der Wert dieser Investition betrug 1,2 Millionen Euro.Der Wirkungsgrad der Ventilatoren stieg von 52 % auf 78 %. Die Investition hat sich in weniger als zwei Jahren amortisiert.
 
Die jährlichen Einsparungen beliefen sich auf 636.000 Euro. Unser Kunde sparte ca. 637 toe und reduzierte die CO2-Emissionen um 5.500 Tonnen pro Jahr. Die Investition ermöglichte den Erwerb von weißen Zertifikaten mit einem aktuellen Wert von etwa 263.000 Euro.
 
Die Modernisierung von Antrieben ist eine der wichtigsten Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in der Industrie. Selbst einfache Methoden zur Anpassung von Antrieben führen zu wirklich spürbaren Einsparungen. Für eine optimale Effizienz der Antriebseinheit ist jedoch das Fachwissen von Fachleuten erforderlich, die über Erfahrungen mit dieser Art der Realisierung für verschiedene Branchen verfügen.
 
Dr. Piotr Danielski, Vizepräsident von DB Energy