AuditsAudits

Energieaudit des Unternehmens

Alle großen Unternehmen sind verpflichtet, ein Energieaudit durchzuführen. Beim Energieaudit des Unternehmens werden Informationen über die Möglichkeiten zur Reduzierung des Energieverbrauchs in allen Bereichen der Elektrizitätstechnologie des Unternehmens eingeholt. Ein weiteres Energieaudit sollte mindestens alle vier Jahre durchgeführt werden.

Der Umfang des von der Kapitalgruppe angebotenen Audits entspricht den Anforderungen der Energieeffizienzrichtlinie und des Energieeffizienzgesetzes. Es umfasst:

  • die Beschreibung und Beurteilung des Bestandszustandes der energieverbrauchenden Anlagen/Objekte bezüglich: der Quellen elektrischer Energie, Wärme und Kälte, Wärme- und Kälte- sowie elektrische Netze, technologische Prozesse und Beförderung,
  • die Erstellung einer energetischen Bilanz des Betriebs anhand der erhaltenen Daten und ergänzenden Messungen und die Bestimmung der Energieintensitätsindizes,
  • die schätzungsweise Beurteilung des Potenzials der Energieeffizienzverbesserung in allen der vorstehend genannten Bereichen,
  • Messungen der von dem Ingenieurteam ausgewählten Anlagen und Geräte, die eine Bestimmung des Einsparpotenzials ermöglichen (je nach Bedarf werden Messungen durchgeführt in den Bereichen: elektrische Energie, Luft- und Wasserdurchflüsse, Thermografie, Temperatur etc.),
  • Ausarbeitung eines Plans zur Verbesserung der Energieeffizienz im Betrieb für die nächsten vier Jahre.

Der Auditor muss auf die Durchführung von stichprobenweisen Messungen der betriebenen energietechnischen Anlagen vorbereitet sein, soweit dies für die ordnungsgemäße Erbringung der Dienstleistung erforderlich ist.

Wer muss ein Audit durchführen?

Gemäß Begriffsbestimmung auf den Websites der polnischen Energieregulierungsbehörde gilt im Sinne des Gesetzes über die Gewerbefreiheit
vom 2. Juli 2004 (poln. GBl. (Dz. U.)/2015 Pos. 584, mit nachfolgenden Änderungen) als Großunternehmen ein Unternehmen, das in den beiden letzten Geschäftsjahren:

1) im Jahresmittel mindestens 250 Personen beschäftigt hat

oder

2) einen Jahres-Nettoumsatz aus dem Verkauf von Waren, Erzeugnissen, Dienstleistungen und finanziellen Operationen im Gegenwert in Zloty von mehr als 50 Millionen Euro erzielt hat und dessen Summe der Aktiva der Jahresbilanzsumme am Ende eines dieser Jahre den Gegenwert in Zloty von 43 Millionen Euro überschritten hat. (siehe: Information des Präsidenten der polnischen Energieregulierungsbehörde Nr. 46/2016).

Das Energieeffizienzaudit eines Vorhabens zur Verbesserung der Energieeffizienz ist eine erweiterte Form des Energieaudits eines Unternehmens. Dieses Energieeffizienzaudit bildet die Grundlage dafür, ein Weißes Zertifikat zu erhalten. Als Effekt des Energieeffizienzaudits ist das ganzheitliche Konzept zur Durchführung der energieeffizienten Investition anzusehen, das bei der Erstellung des Finanzierungsangebots auf der Basis von Energy Performance Contracts (EPC) zugrunde gelegt wird. Dieses Investitionsmodell wird häufig ESCO (Energy Saving Company) genannt, denn die energieeffiziente Investition wird gewöhnlich von einem externen Auditunternehmen (ESCO) realisiert und finanziert.

TätigkeitsbereichWir arbeiten mit Energie auf der ganzen Welt

Wir führen Energieeffizienzaudits in mittelständischen und großen Industrieunternehmen durch, wobei wir schlussendlich real Reduzierungen des Energieverbrauchs bei unseren Kunden erzielen. Bisher wurden auf Basis der Planungen unseres Teams Modernisierungen mit Gesamtkosten von über 750 Mio. EUR durchgeführt, was zu einer Reduzierung des Energieverbrauchs um mindestens 5,1 TWh beitrug und bisher jährliche Einsparungen von circa 220 Mio. EUR ermöglichte.

Wir arbeiten mit Energie auf der ganzen Welt

Referenzen der Kapitalgruppe