Angebot Audit von technologischen Prozessen

Audit von technologischen Prozessen

Das Audit von technologischen Prozessen ist eins der komplexesten Audits, weil im Unternehmen sehr viele unterschiedliche Prozesse anzutreffen sind. Doch jeder technologische Prozess nutzt Energie und in jedem technologischen Prozess werden Regeleinheiten und Medienversorgungseinheiten für den Prozess eingesetzt. Diese liefern beim Audit der technologischen Prozesse die Daten über mögliche Energieeinsparungen und das Optimierungspotenzial.

Umfang des Audits

Im Rahmen der Ausarbeitung werden die Möglichkeiten analysiert, mit denen den Bedarf an Medien (Strom, Wärme, Kühlwasser, Eiswasser, Druckluft) der in der Prozessanlage betriebenen Abnehmeranlagen reduziert werden kann. Analysiert wird im Rahmen des Audits der Betrieb der technologischen Maschinen wie:

  • Prozessmaschinen (z. B. Mahlmaschinen, Pasteurisationen, Kalzinieröfen, Granulatoren und Trocknungsanlagen),
  • Austauscher,
  • Pumpen,
  • Ventilatoren,
  • im Prozess arbeitende Elektromotoren.

Analysiert und gemessen werden die Möglichkeiten der Rückgewinnungen von Wärme und anderen Medien aus den technologischen Anlagen, einschließlich der Möglichkeit ihrer Nutzung. Im Rahmen des Audits werden energieeffiziente technische Lösungen vorgeschlagen und Parameter des rückgewonnenen Mediums berechnet. Es wird ein Konzept seiner Nutzung mit einer Berechnung der realen Effektivität der Investition vorgelegt.

Umfang der Prüfungen und Analysen:

  • Analyse des Betriebs von Prozessanlagen mit einer Bilanz des Bedarfs an elektrischer Energie, Luft, Wärme und Kälte,
  • Analyse ausgewählter Antriebsbaugruppen (zur Antriebsbaugruppe gehören Motor, Getriebe und Ausführungsmaschine mit Reglereinheit),
  • Analyse der Anlagen zum Transport der Medien zum Prozess mit Vorschlägen einer Optimierung.

Messungen für diesen Bereich:

  • Messungen der tatsächlichen Durchflüsse von Wärme, Kälte, Luft und Strom im technologischen Prozess,
  • Messungen der Antriebsbaugruppen, der Kapazität der Pumpen und Regeleinheiten,
  • Messungen des Druckluftverbrauchs.

Die Ausarbeitung wird durch die Angabe der wirtschaftlichen Effekte der vorgeschlagenen Veränderungen zusammengefasst, indem die groben Kosten der Umsetzung der Empfehlungen und der Einsparungen beim Betrieb des modernisierten Systems angegeben gegenüber gestellt werden.

Modernisierungen, die von unserer Unternehmensgruppe bisher durchgeführt wurden:

Modernisierungsarten Reduzierung des Energieverbrauchs [MWh] Einsparungen [EUR pro Jahr] Modernisierungskosten [EUR] Amortisationszeit [Jahre]
Modernisierung der Druckluftanlagen in einer technologischen Linie 1 821,880 124 748,63 143 855,42 1,2
Modernisierung der Prozessmaschinen 317 758,323 12 497 940,00 72 583 772,02 5,8
Modernisierung der Prozessantriebe 16 896,863 1 166 418,34 1 054 387,26 0,9
Modernisierung der Beleuchtung im Bereich des technologischen Prozesses 315,417 30 755,13 30 903,13 1,0
Modernisierung des Entstaubungs- und Lüftungssystems 9 044,642 934 694,41 1 729 947,81 1,9
Wärmerückgewinnung aus Prozessmaschinen und -anlagen 82 991,092 2 693 889,76 4 017 508,38 1,5
Sonstige 9 851,676 574 761,44 1 190 547,28 2,1
Summe 438 679,893 18 023 208,44 80 750 921,31 4,5

Nach der Umsetzung von Handlungsempfehlungen im Bereich der technologischen Prozesse konnten die Kunden unserer Unternehmensgruppe ihren Energieverbrauch um circa 438 GWh senken und erzielten damit jährliche Einsparungen von über 18 Mio. EUR. Die durchschnittliche Amortisationszeit beträgt etwa 4,5 Jahre.