Energieeffizienz großes Thema für europäische IndustrieEnergieeffizienz großes Thema für europäische Industrie

Über 80 Prozent der europäischen Industrieunternehmen erwarten im Verlauf der nächsten drei Jahre eine Steigerung ihrer Investitionen in Energieeffizienz. Die Anreize, solche Projekte umzusetzen, sind mögliche Kostenersparnisse und höhere Gewinne. Das hat eine Umfrage ergeben, die unser Mutterunternehmen DB energy und we.conect vom Juli bis Oktober 2019 durchgeführt haben. We.conect ist der Organisator der ener.CON Europe – der größten europäischen Konferenz zum Thema Energieeffizienz in der Industrie. Trotz dieser positiven Stimmung bleiben begrenzte finanzielle Ressourcen und Unsicherheiten bei der Bewertung der tatsächlichen Benefits für das Unternehmen die Haupthemmnisse bei Investitionen in Energieeffizienz.

Energieeffizienz großes Thema für die europäische Industrie

41 Prozent der europäischen Industrieunternehmen erwarten im Verlauf der nächsten drei Jahre eine Steigerung ihrer Energieeffizienzinvestitionen von 20 Prozent oder mehr. Fast ein Drittel der Unternehmen erwartet eine Steigerung um 20 bis 50 Prozent, während 12 Prozent der Unternehmen einer Steigerung um sogar mehr als 50 Prozent entgegensehen. 41 Prozent der Befragten sehen ihre Investitionssteigerung im Energieeffizienzbereich allerdings bei weniger als 20 Prozent. Nur sechs Prozent der Unternehmen spricht jedoch von einer Reduzierung ihrer Energieeffizienz-Investitionen.

Einen ähnlichen Trend hat unser Mutterunternehmen DB energy in den letzten vier Jahren in Polen beobachtet, wo die Investitionen in den Energieeffizienzsektor jedes Jahr um mehrere dutzend Prozent gewachsen sind. Auch moderne und effektive Formen von Projektmanagement und Finanzierung, wie EPC und ESCO, werden immer beliebter, was sich in ähnlich hohen Wachstumsraten niederschlägt.

Der Appetit der polnischen Unternehmen auf Energieeffizienz-Investitionen wächst nach der ersten Abrechnungsperiode. Wenn zum Beispiel eine Molkerei sieht, dass sie mehr als 20 Prozent Energie eingespart hat bei einer Amortisationszeit von weniger als drei Jahren, dann fällt jeglicher Rechtfertigungsbedarf für diese Investition weg – sagt Piotr Danielski, Vize-Präsident von DB Energy.

TätigkeitsbereichWir arbeiten mit Energie auf der ganzen Welt

Wir führen Energieeffizienzaudits in mittelständischen und großen Industrieunternehmen durch, wobei wir schlussendlich real Reduzierungen des Energieverbrauchs bei unseren Kunden erzielen. Bisher wurden auf Basis der Planungen unseres Teams Modernisierungen mit Gesamtkosten von über 750 Mio. EUR durchgeführt, was zu einer Reduzierung des Energieverbrauchs um mindestens 5,1 TWh beitrug und bisher jährliche Einsparungen von circa 220 Mio. EUR ermöglichte.

Wir arbeiten mit Energie auf der ganzen Welt

Referenzen der Kapitalgruppe